Asia Wrap: Reispfannkuchen mit Puten-Sprossen-Möhren-Füllung, dazu ein rassiger Erdnuss-Dip

Um ehrlich zu sein, asiatisch zu kochen macht mir einfach am meisten Spass! Man kann so vielfältig und kreativ sein, hat aber andererseits auch meistens viel zu schnippeln. Ich würde sagen, perfekt für einen Sonntag 🙂

Für dieses Gericht benötigt man allerlei Zutaten. Das wären für 4 Portionen:

Für den Dip:

  • 3 EL Erdnusscreme mit Stückchen
  • 1/2 TL Cayennepfeffer
  • 1/2 TL Knoblauchpulver
  • 2 EL Ahornsirup
  • 2 EL Reisessig
  • 50 ml Kokosmilch
  • 2 EL Soyasauce
  • 1/2 rote Paprika

Für den Teig:

  • 1 Tasse Kokosmilch (ca. 250ml)
  • Gute halbe Tasse Reismehl
  • 1 Ei
  • Meersalz
  • 1-2 TL Kurkuma

Für die Füllung:

  • Ca. 400g Putenfleisch
  • 2 Möhren
  • 4 Handvoll Mungosprossen
  • 2 Bund Frühlingszwiebel, das grüne davon
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 EL Reisessig
  • 1 Stück Ingwer ca. 2cm
  • 1-2 frische Chilischote (Hot)
  • Pfeffer aus der Mühle
  • Meersalz
  • 2 EL Erdnussöl

Deko:

  • Salatspinat
  • Radieschenscheiben
  • Limettenstücke

Zubereitung

  1. Dip vorbereiten: Die Paprikahälfte in kleine Stückchen zerkleinern und mit den restlichen Zutaten für den Dip gut in einem Schälchen verrühren. In kleine Behälter abfüllen.
  2. Füllung für den Wrap vorbereiten: Möhren schälen, grob zerkleinern, Knoblauch hacken, Ingwer raspeln, Frühlingszwiebel kleinschneiden. Chili entkernen und kleinhacken. Pute in feine Streifen schneiden.
  3. Deko und Erdnuss-Dip auf dem Teller anrichten.
  4. Knoblauch und Frühlingszwiebel in Erdnussöl anschwitzen, dann die Putenstreifen hinzugeben, ca. 1 Minute anbraten. Mit dem Reisessig ablöschen, die restlichen Zutaten hinzugeben, gut umrühren und ca. 8-10 Muten fertig garen, mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  5. Mit einem Schwingbesen die Zutaten für den Teig in einer Schüssel verrühren, falls zu flüssig, etwas Reismehl hinzufügen.  Etwas Kokosöl in einer Crêpespfanne erhitzen und ein Schöpflöffel voll Teig hineingeben, nicht zuviel, die Crêpes müssen dünn sein. Die Reispfannkuchen benötigen etwas länger als die herkömmlichen. Am besten wartet man solange, bis es laut knistert. Dann die Crêpespfanne ruckartig nach oben schwenken, sodass die Crêpes einen Hopser macht, sich in der Luft wendet und optimaler weise in einem ganzen Stück wieder auf der Pfanne landet 😉 . Die eine Hälfte mit der Putenmischung belegen und wieder warten, bis es knistert. Dann vorsichtig die andere Hälfte über die Mischung einklappen – fertig ist der Asia Wrap
  6. Den Asia Wrap vorsichtig auf den vorbereiteten Teller gleiten lassen.

 

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.