Spicy Cocoa-Ginger-Tigernut Balls [allergikergeeignet] [vegan]

Manchmal habe ich echt gute Ideen. Tja, wie bin ich darauf gekommen? Ich war neulich im Supermarkt und habe am Süsswaren-Regal der Kasse einen grossen Stapel Schoko-Lebkuchenkekse gesehen…

Als Allergikerin schaue ich bei solchen Produkten schon gar nicht mehr auf die Rückseite und gehe straight weiter, weil ich genau weiss, dass irgendwas enthalten ist, auf was ich allergisch bin – wie zum Beispiel Nüsse. Bei den Nüssen ist das immer so eine Sache. Ein paar Cashews geröstet gehen, aber als ich einmal Frischkäse daraus herstellte (in meinem Vegan-Versuch 2015, ich muss sagen lecker war er), da fing es sofort an mit Brennen und Schwellung im Gaumen. Die Haselnüsse sind seit jeher ein Problem. Bis anhin gingen aber geröstete in sehr kleinen Mengen. Vor einigen Monaten habe ich ein Haselnussaufstrich auf dem Blog gepostet, jedoch musste ich den Aufstrich leider verschenken, weil ich allergisch reagiert – das war wohl zuviel Haselnüsse auf einmal. Das rührt von meiner pollenassoziierten Kreuzallergie her (Frühblütler und Gräser). Baumnüsse wiederum gehen, soso lala. Gar nicht gehen Mandeln. Hab schon zig Versuche gemacht, Kekse gebacken. Und Mandelmilch. Das war keine gute idee…. Noch schlimmer erging es mir mit frischen Tofu, weil mir der Hals sofort zuschwellte, und alles kribbelte,  ich fühlte mich anschliessend sehr krank. Leider wird Soja immer mehr als Proteinquelle in Produkten verwendet. Da muss ich immer höllisch aufpassen und alles genau durchlesen. Soja – das kommt von der Gräserallergie. Dann sind da noch die Kichererbsen, bei denen ich sofort am ganzen Körper Ausschlag bekomme… wiederum aber gehen Erdnüsse gut. 

Schon seit Kleinkind hatte ich starken Heuschnupfen. Vermutlich deshalb hat sich bei mir so eine Nahrungsmittelallergie herausgebildet. .. Tja man hats nicht leicht als Allergiker. Besonders in der heutigen zeit, wo viele Produkte mit Zusatzstoffen gepimpt werden.

Für mich ist daher die beste und – wie sich herausgestellt hat – gesündeste Alternative: Selber herstellen! 🙂

Die Erdmandel (Tigernuss) ist eigentlich gar keine Nuss, und daher besonders für Allergiker geeignet. als alternative „Nuss“. Im Bio-Laden kann man mittlerweile Erdmandelcreme kaufen. Die ist jedoch mit Palmöl versetzt und zudem immer noch sehr herb im Geschmack. Erdmandelkerne zum Knabbern alleine sind auch nicht gerade ein Hochgenuss – aber zumindest nicht allergen, da sie eigentlich keine Nüsse sind, da sie eigentlich ein Grasgewächs sind (siehe Wiki). Also habe ich mir selber was zusammengeschustert. Ich dachte mir, die Erdmandelkerne muss man min etwas kombinieren, das würzig und saftig ist, dazu mit natürliche Süsse und ein süss-scharfes Topping gemischt. Ich bin sehr stolz auf diese Kreation und die Balls sind sehr lecker – wenn man Ingwer und Zimt mag 😉 Sie schmecken wirklich wie Lebkuchen. Das müsst Ihr probieren! Ich weiss, es ist noch etwas früh für weihnachtliches Gebäck, aber es ist doch schon sooo kalt…

Zutaten für 15 Balls 

Für die Balls:

  • 200 g Erdmandel Knabberkerne
  • 100 g Datteln, in kleine Stücke geschnitten
  • 3 EL Kakaopulver
  • 3-4 EL Kokosnussöl
  • 50 ml Ahornsirup
  • 1,5 – 2 EL Ginger Spread (Ingwermus)
  • 1/2 TL frisch gemörsertes Kardamompulver aus Kapseln
  • 1 TL Zimtpulver

Für das Topping:

  • 3 EL Rohrohrzucker fein
  • 1/3 TL Bunter Pfeffer gemahlen
  • 3/4  TL Zimtpulver

Zubereitung

  1. Als erstes die Erdmandelkerne mit dem Kakaopulver ca. 4 Minuten feinmixen. Dann die Datteln hinzugeben und nochmals gut mixen.
  2. Die restlichen Zutaten hinzufügen und zu einer zähen Masse mixen, hierbei zwischendurch immer wieder die Masse nach unten drücken.
  3. Mit einem Esslöffel kleine Portionen entnehmen und zu Bällen formen. Die Zutaten für das Topping in eine Schüssel geben, gut vermischen und die Balls darin gut wenden, bis sie voll bedeckt sind.
  4. Die Balls in ein luftdichtes Tupperware geben und für 1-2 Stunden in den Kühlschrank stellen. Sie halten sich so ca. 1,5 Wochen.

 

 

 

 

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.